4D hält Einzug in 200 amerikanische Kinos – Wofür das zusätzliche D?

| 10/07/2012 | Reply

Es ist nicht allzu lange her, als 3D-Filme wie Pilze aus dem Boden sprossen und jeder Film-Nachfolger plötzlich in der dritten Dimension auf die Leinwände kam. Wir haben uns aber bereits am Brille-Tragen im Kino gewöhnt und nun zeichnet sich eine weitere Errungenschaft aus. Die vierte Dimension soll den Zuschauern ein noch stärkeres Gefühl des „Mittendrin“ geben.

Der koreanische Unterhaltungs- und Filmproduktionskonzern CJ Group bringt die vierte Dimension in über 200 amerikanische Kinos, nachdem sich der Erfolg in Asien und Südamerika bereits eingestellt hat. Das vierte D steht hierbei für die Einbindung der anderen Sinne des Menschen, unter anderem Fühlen und Riechen. So kann man sich bei wilden Verfolgungsjagden einen Kinosessel vorstellen, der synchron zum Film auf- und abspringt oder bei Erschütterungen vibriert. Ebenfalls sollen Gerüche beim Publikum ankommen sowie künstlicher Wind, Regen und Blitze die Atmosphäre im Kino verstärken.

Die gesamte Anlage soll pro Kino satte zwei Millionen Dollar kosten, aber die CJ Group versichert, dass das Geld schnell reingeholt wird, da es sich um ein besonderes Kinoerlebnis handelt. Hoffen wir nur, dass nicht dadurch minderwertige Filme mit ein paar Effekten zum Kinokracher gemacht werden sollen. Ein guter Film, dessen Atmosphäre so besser zur Geltung kommt – das ist super!

Quelle: engadget.com

Tags: , ,

Category: NMN News

About the Author ()

Leave a Reply