Broadcom macht GPS-Navigation zentimetergenau

| 18/04/2012 | 2 Replies

Das Halbleiterunternehmen Broadcom hat sich zum Ziel gesetzt, GPS-Navigation und Ortung sehr genau zu machen und auf Zentimeter zu errechnen. Dafür soll der Smartphone-Geo-Chip 4752 zum Einsatz kommen, welcher mit mehreren Sensoren ausgestattet ist und diese gleichzeitig auswerten kann.

Zur Errechnung der genauen Position werden hierfür zusätzlich zum gängigen GPS-Ortungsverfahren, auch Beschleunigungssensoren, Schrittzähler und Höhenmesser eingesetzt. Eine Navigation würde auch in geschlossenen Räumen möglich sein, beispielsweise in Supermärkten. Dort könnte der Käufer direkt zu seinen gewünschten Produkten geführt werden.

Ebenfalls neu an der Methode ist der Einsatz von Bluetooth-Beacon-Signalen. Der Kurzstreckenfunk, welcher auch zur Ortsbestimmung genutzt werden kann, bietet eine relativ günstige Variante. Wann der Chip in zukünftige Smartphones Verwendung findet, erfahrt Ihr natürlich bei uns.

Tags: , , ,

Category: NMN News

About the Author ()

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Tobias Greulich sagt:

    Guten Tag,

    ab wann soll der Chip denn in Smartphones eingebaut werden, und gibt es schon bestimmte Hersteller, mit denen ihr zusammenarbeitet?

    Wie genau sind die Spezifikationen des Chips?

    Mit ideenreichen Grüßen
    Tobias Greulich

    • newmedianetworks1 sagt:

      Hallo Tobias,

      wie es scheint, ist die letzte Pressemitteilung Broadcom’s zu dem Geo-Chip aus dem März vergangenen Jahres.
      Siehe: http://www.broadcom.com/press/release.php?id=s658603
      Dort heißt es unter anderem, dass eine Auslieferung an Hardware-Partner bereits begonnen hat.
      In Mobilgeräten allerdings ist der Chip bis heute nicht verbaut worden, vielleicht ja aus Kostengründen.

      Beste Grüße
      Dein NMN-Team

Leave a Reply