Browser beeinflusst den Akkuverbrauch: Gewinner ist der Internet Explorer

| 17/06/2013 | Reply

Browser Choice

Wer viel surft, dessen Akku ist auch schneller erschöpft. Eine aktuelle Studie des Fraunhofer Instituts USA hat nun die drei bekanntesten Browser miteinander verglichen und den dabei anfallen Stromverbrauch untersucht. Als Gewinner ging der Internet Explorer von Microsoft hervor.

Auf die Angaben zur Laufzeit eines Notebooks oder PC’s mit einer Akkuladung ist ebenso viel Wert zu legen, wie auf die Angaben zum Spritverbrauch der Autohersteller. Deshalb bedurfte es eines Tests, um wenigstens herauszufinden, mit welchem Browser man seinen Akku schont. Verglichen wurden Mozilla’s Firefox, Google’s Chrome und Microsoft’s Internet Explorer.

Browser Vergleich

Im Testdurchlauf wurden sechs Notebooks und vier Desktop-PC’s mit Windows 8 den gleichen Bedingungen ausgesetzt. Zeitgleich wurden dieselben Internetseiten aufgerufen sowie Videos in Flash und HTML5 wiedergegeben. Als Gewinner wurde der Internet Explorer identifiziert.

Im Ruhemodus hätten die Notebooks einen Verbrauch von 14,7 Watt hingelegt. Beim Surfen stieg dieser Wert bei Chrome auf 16,6 Watt, bei Firefox auf 16,3 Watt und beim Internet Explorer auf 15,6 Watt. Ähnliche Werte sind auch beim Test mit den Desktop-PC’s festgestellt worden. Ob diese Ergebnisse einen überzeugten Nutzer von Firefox oder Chrome zum Wechsel auf Internet Explorer bewegt, ist so gut wie ausgeschlossen. Wer aber mit saftigen Stromrechnungen zu kämpfen hat, sollte vielleicht darüber nachdenken.

Quelle: chip.de

Tags: , , , , , ,

Category: NMN News

About the Author ()

Leave a Reply