dmexco – Online-Marketing mit starkem Umsatz und neuen Ideen

| 12/09/2012 | Reply

Auf der diesjährigen Fachmesse für Marketing, der dmexco, treffen sich erneut Aussteller und Fachbesucher, um über die letzten und nächsten Jahre im Geschäft mit der Online-Werbung zu diskutieren. Dabei kann die Branche auf starke Umsatzzuwächse zurückblicken und auch die neuen Ideen für die Zukunft des Online Marketing versprechen viel Interessantes. Im Prinzip geht es um persönlich zugeschnittene Werbung anstelle des wahllosen Einblenden von Werbebannern.

Die Werbung im Netz hat noch nie solch einen Aufschwung erlebt wie zu heutiger Zeit. Für dieses Jahr rechnen Experten einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro voraus. Am gesamten Werbemarkt in Deutschland macht das Online-Marketing einen Anteil von 21.8 % aus. An erster Stelle steht natürlich die Fernsehwerbung, die mit 38,2 % das Feld mit großem Abstand anführt.

Mit dem schnellen Wachstum der Online-Werbung wird eine Entwicklung sichtbar, die eine stärkere Digitalisierung der gesamten Werbebranche mit sich zieht. Das hat zur Folge, dass andere Formen des Werbens an Anteilen verlieren oder stagnieren, so zum Beispiel bei den Printmedien. Die Werbung in Zeitungen und Zeitschriften, sowie Plakaten und Fachzeitschriften verbuchen kaum Zuwachs oder sogar leichte Rückgänge.

Da kommt die Frage auf, wofür das Geld im Online-Marketing ausgegeben wird. Der Löwenanteil von über 50 % geht für das Schalten von Werbebannern drauf. Das sogenannte Display-Marketing wird dieses Jahr rund 3,74 Milliarden Euro erwirtschaften. An zweiter Stelle folgt das Suchmaschinen-Marketing, SEM genannt, mit 2,28 Milliarden Euro. Dabei geht es darum, Suchbegriffe effektiv für die eigene Homepage oder Unternehmensseite zu nutzen. Durch Analyse der am meist gesuchten Begriffe, können sich Unternehmen darauf spezialisieren, solche Suchanfragen auf die eigene Seite zu lenken.

Eine weitere Methode ist das Affiliate-Marketing, bei der zwar ebenfalls Banner geschaltet werden, diese aber nicht nach Festpreisen gebucht werden. Stattdessen werden die Seitenbetreiber erst dann vergütet, wenn eine Person auf den Banner klickt und mit dem dahinter stehenden Unternehmen ein Geschäft abschließt. Mit rund 411 Millionen Euro macht diese Werbeform zwar den kleinsten Anteil aus, aber das Wachstum im Affiliate-Marketing ist enorm.

Die 578 Aussteller interessieren sich aber nicht nur für bestehende Werbemaßnahmen, sondern auch für Ideen, die zukunftsfähig sind. Anstatt Werbung wahllos im Netz zu verbreiten, setzen die meisten Unternehmen auf gezieltes Marketing. Immerhin muss das Angebot, das eine Firma zur Verfügung stellt, auch bei der Zielgruppe ankommen, die es interessiert.

Neben Werbung auf sozialen Netzwerken (Social Marketing) und Mobilgeräten, gewinnt das datengetriebene Online-Marketing immer mehr an Bedeutung. Im Grunde geht es darum, anonyme aber dennoch detaillierte Nutzerprofile von Internetnutzern zu schaffen, um die Erreichbarkeit der relevanten Zielgruppe zu gewährleisten.

Handy verkaufen leicht gemacht – mit FLIP4NEW einfach und schnell das alte Handy, den gebrauchten Notebook oder weitere Elektronikartikel zu Superpreisen verkaufen!

Quelle: heise.de

Tags: , , , , , , ,

Category: e-commerce, NMN News

About the Author ()

Leave a Reply