Ebay Studie belegt: SEM-Kampagnen bringen wenig bis nichts

| 18/03/2013 | Reply

Ebay führte eine Untersuchung durch, bei der die Wirksamkeit von SEM-Kampagnen unter die Lupe genommen wurde. Das überraschende Ergebnis: SEM-Kampagnen die darauf abzielen, weit oben in der Trefferliste von Suchmaschinen zu landen, sind wirkungslos. Die überwiegende Zahl der Nutzer würde die Suchtreffer weiter unten anklicken.

Google und andere Suchmaschinen verdienen gutes Geld daran, dass Unternehmen ihre Links ganz oben in der Ergebnisliste platzieren. Das sogenannte Search Engine Marketing (SEM) soll in kürzester Zeit viel Traffic auf der gewünschten Seite generieren. Jedoch bringt es nach den Ergebnissen der aktuellen Ebay Studie nicht den ersehnten Effekt.

Allein in den USA wurden im Jahr 2011 rund 31,7 Milliarden US-Dollar für solche Link-Platzierungen ausgegeben, was 46,5 % des Online-Werbegschäfts entspricht. Eine Menge Holz also, von dem man sich als Unternehmen eigentlich etwas erhoffen möchte.

Für die Untersuchung wurden in einigen Regionen die SEM-Links beibehalten und in anderen entfernt. So konnte man untersuchen, ob sich das Klickverhalten mit und ohne SEM-Links bei den Suchmaschinen verändert hat. Und tatsächlich belegt die Studie: Die Nutzer klicken in den häufigsten Fällen die Links darunter an. Wenn nun beispielsweise mit Google nach einer Automarke gesucht wird, so erscheint ganz oben die rötlich unterlegte Google Anzeige und darunter der gleiche Link nur ohne Google Anzeige.

Das soll aber nicht bedeuten, dass SEM völlig wirkungslos ist. Bei großen Unternehmen macht das vielleicht weniger Sinn, bei kleinen aber umso mehr. Um sich erst einmal im Netz zu behaupten und sich gegen Konkurrenten durchzusetzen, kann SEM durchaus hilfreich sein. Vor allem wenn man Neukunden gewinnen und sie von den eigenen Produkten überzeugen möchte.

Quelle: chip.de Bildquelle: fireflimedia.com

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Google, NMN News, Online Marketing

About the Author ()

Leave a Reply