Google Chrome erklimmt den Spitzenplatz, Internet Explorer holt Silber

| 01/06/2012 | 5 Replies

Nach vielen vielen Jahren des dominanten Internet Explorer, ist dieser nun von Google’s Browser Chrome auf den zweiten Platz verwiesen worden. Die Zahlen stammen von StatCounter, einem Statistikdienstleister, der für die Datenerhebung etwa drei Millionen Onlinepräsenzen mit einem integrierten Werkzeug zur Nutzungsmessung herangezogen hat.

Diesen Zahlen zufolge wird Chrome von 32,43 % der Nutzer gebraucht, während Microsoft’s Internet Explorer mit einem hauchdünnen Unterschied von 32.12 % zum Onlinegehen benutzt wird. Mozilla’s Firefox sichert sich den dritten Platz mit 25,55 % und dann folgt weit abgeschlagen Apple’s Safari mit 7,08 %.

Microsoft’s Internet Explorer musste mit der Veröffentlichung von Firefox herbe Verluste hinnehmen und letztlich hat Chrome in nur vier Jahren den unangefochtenen Ersten vom Thron gest0ßen. Die Abwanderung weg vom IE ist damit zu erklären, dass beispielsweise Firefox den Nutzern eine Vielzahl von Möglichkeiten zum personalisierten Surfen gegeben hat. Dabei konnte man praktischerweise mit Tabs arbeiten und selbst seine Datenschutzmaßnahmen in die Hand nehmen.

Noch kann der IE im Businessbereich darauf wetten, weiterhin genutzt zu werden, aber da die meisten zuhause einen anderen Browser verwenden, wird dieser natürlich auch auf der Büro zum Arbeiten benutzt. Auch im Geschäftsbereich könnte demnach IE Verluste einstreichen.

Der sogenannte „Browser War“ zwingt die Macher von Browsern weiterhin an ihrem Produkt zu pfeilen und durch den Konkurrenzkampf wird dann hoffentlich mehr Wert auf den einzelnen Verbraucher und dessen Mündigkeit was den Umgang mit persönlichen Daten angeht gesetzt.

Handy verkaufen leicht gemacht: Ab zu FLIP4NEW und noch heute alte und verstaubte Elektronik verkaufen!

Quelle: engadget.com

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Google, Microsoft, NMN News

About the Author ()

Leave a Reply