Google verbessert Suchanfragen

| 09/05/2012 | Reply

Google hat 52 Änderungen vorgenommen, um verbesserte Suchergebnisse anzuzeigen. Dabei wurde der Suchalgorithmus und das Ranking-Verfahren angepasst.

Durch das Update namens „Horde“ wird dafür gesorgt, dass einzelne Domains nicht allzu stark gewichtet werden und durch „sep“ und citron“ kommen aktuelle Nachrichten oder Meldungen höher in die Trefferliste. Doch dabei zählt nicht nur die reine Aktualität, denn Inhalte mit „geringerer Qualität“ werden durch die Änderung „NoRot“ davon abgehalten, ganz oben aufzutauchen. Auch wird dank „Raquel“ die Sprache des Nutzers bei der Suchanfrage gewichtet. Beispielsweise würde ein Brasilianer nach bol.com suchen, um den brasilianischen e-Mail Dienst angezeigt zu bekommen und nicht den niederländischen Buchhändler.

Mit „sunrise-i18n“ ist es nun möglich, in 33 weiteren Sprachen nach den Zeiten des Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangs zu suchen. Um weitere 60 Sprachen wurde die Rechtschreibkorrektur erweitert, mit der nicht das ganze Wort getippt werden muss, da bereits Vorschläge angezeigt werden. Für 27 Sprachen wurde die Qualität der Suchvorschläge bereits verbessert. Verbesserungsvorschläge die mit „Meinten Sie…“ kommen, werden in Zukunft auf ihren Sinn hin überprüft, bevor es dem Nutzer der Suchmaschine angezeigt wird.

Das klingt nach interessanten Verbesserungen, die unsere Zeit auf Google noch angenehmer zu gestalten versprechen.

Quelle: heise.de, blog.rebellen.info (Bild)

Tags:

Category: Google

About the Author ()

Leave a Reply