Ist Dropbox sicher?

| 27/08/2012 | Reply

Wer Dropbox noch nicht kannte, sollte sie jetzt kennen lernen. Die Plattform bietet die Möglichkeit, einen Account anzulegen und in diesen seine Daten zu hinterlegen. Somit braucht man auch ohne externe Festplatte oder einen USB-Stick keine Angst mehr zu haben, seine Daten zu verlieren.

Seit 2007 besteht bereits dieser Service, der die Nutzer nicht nur mit seiner kostenlosen Variante mit dem Speicherplatz von 2GB anzieht, sondern auch anderen Anbietern die Möglichkeiten mit 100GB, 200GB, 500GB oder für Teams auch 1 TB offeriert.

Nun soll der Dienst nach einem Datenleck, bei der im August viele Nutzer mit Spamnachrichten belästigt wurden, noch sicherer werden. Der Plan soll folgendermaßen aussehen: Nachdem man sich bei Dropbox eingeloggt hat, soll man bei einer zweiten Authentifizierung einen weiteren Code angeben, den man über sein Smartphone via App oder Sms erhält und welcher sich stets ändert. Falls das Handy mal unauffindbar sein sollte oder kaputt geht, gibt es einen 16-stelligen Ersatzcode, mit dem man in Ausnahmefällen auf sein Konto zugreifen kann. Diese Zusatzschutzfunktion ermöglicht die Sicherheit der eignen Daten auch wenn die Zugangsdaten in die falschen Hände gelangen und schützen die Daten doppelt. Auch Facebook und Google verwenden die doppelte Authentifizierungsfunktion.

Quelle: www.heise.de; www.engagdet.com

Tags: ,

Category: NMN News

About the Author ()

Leave a Reply