Libri.de wird eBook.de – Digitale Bücher sind die Zukunft

| 02/10/2012 | 1 Reply

Das Traditionsunternehmen Libri hat den Trend der digitalen Bücher erkannt und setzt nun auf ein neues Konzept. Nicht nur, dass der Name der Homepage von libri.de auf eBook.de umgestellt wird – auch sollen E-Books für jedes Mobilgerät zur Verfügung stehen und das Thema Urheberrecht neu angegangen werden. Mit Beginn der Frankfurter Buchmesse am 10. Oktober vollzieht sich auch der Nameswechsel.

Libri wurde 1928 in Hamburg gegründet und verbreitet seit jeher Bücher rund um alle Themenbereiche. Seit 2005 können über libri.de auch E-Books gekauft bzw. heruntergeladen werden. Dieser Geschäftsbereich hat sich nicht nur als wachstumsstark, sondern auch als zukunftsweisend herausgestellt. Laut Geschäftsführer Dalheimer, verbucht der Verkauf von E-Books eine dreistellige Wachstumsrate, während die Verkaufszahlen gedruckter Bücher stagniert. Doch trotz Umbenennung der Seite, wird es weiterhin die guten alten Bücher mit Deckel, Einband und Seiten aus Papier geben.

Mit eBook.de will das Unternehmen auch den offenen Epub-Standard gewährleisten. So können sehr viel mehr E-Book-Reader beliefert werden, da Epub (electronic publication) eine Anpassung der Inhalte an die unterschiedlichen Bildschirmgrößen garantiert. Auch in Sachen Kopierschutz soll alles einfacher werden. Anstatt auf „harte DRM“ (Digitale Rechteverwaltung) zu setzen, solle lieber „weiches DRM“ angepeilt werden. Bei weichen DRM’s sind Bücher mit Wasserzeichen und natürlich dem Urheber gekennzeichnet, erlauben aber das Anfertigen von Privatkopien.

Der letzte Ansatz hängt jedoch stark davon ab, ob die Rechteinhaber überhaupt mitmachen. Laut Dalheimer soll die Zahl der Raubkopien selbst mit weichem DRM’s nicht steigen. Am 10. Oktober, wenn eBook.de an den Start geht, wird es rund 10.000 Bücher ohne Kopierschutz geben. Insgesamt findet man auf der Plattform 750.000 Bücher, in digitaler wie in gedruckter Form.

Quelle: heise.de Bild: stern.de

Tags: , , , , , , , ,

Category: NMN News

About the Author ()

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Buchfanista sagt:

    ich bevorzuge immer noch die „richtigen“ Bücher!

Leave a Reply