Microsoft patentiert Touchscreen ohne Verzögerung

| 06/07/2012 | Reply

Bei aktuellen Touchscreens, die in Smartphones und Tablets verbaut werden, besteht eine große Diskrepanz zwischen dem Zeitpunkt der Berührung und der Reaktion. Beim Scrollen durch Webartikel oder auch im Hauptmenü, reagiert das Display anscheinend zu langsam auf die Bewegungen des Fingers. Das liegt am sogenannten Lag, also der Verzögerung zwischen Aktion und Reaktion, der bei 100 Millisekunden liegt. Hier schafft Microsoft Abhilfe und entwickelt ein Touchscreen, dessen Reaktionszeit auf 1 ms reduziert wurde.

Das Problem der Verzögerung wird beim schnellen Wischen über den Display sichtbar. Das ist nicht nur nervig, sondern stört auch den Flow. Um in Zukunft einen verkürzten, oder besser gesagt einen nicht erkennbaren Lag zu ermöglichen, hat das Forscherteam von Microsoft bereits im März diesen Jahres eine Vorstellung abgeliefert, die eine Revolution in der Bedienung von Touchscreens verspricht. Ein entsprechendes Patent wurde auch bereits eingereicht.

Mithilfe eines Mal- und Zeichenprogramms wird deutlich, dass gezeichnete Linien direkt unter dem Zeigefinger „kleben“ und so Zeichnungen präziser ausfallen. Im Gegensatz dazu wurde auch mit der normalen Verzögerung von 100 ms gezeichnet um die Unterschiede deutlich zu machen. Seht selbst und ab Sekunde 50 wird’s interessant!

Quelle: engadget.com, ambercite.com (Bild)

Tags: , , , ,

Category: Microsoft, NMN News, Smartphone, Tablets

About the Author ()

Leave a Reply