NFC oder QR-Code? LevelUp setzt beim bargeldlosen Bezahlen auf beides

| 07/09/2012 | 1 Reply

Lange schon zerbrechen sich Kreditinstitute und Technikkonzerne die Köpfe darüber, wie zukünftige Bezahlmethoden zu etablieren sind. Neben Near Field Communication (kurz: NFC) ist auch der Ansatz mit den QR-Codes sehr interessant und beide Methoden versprechen eine einfache, schnelle und sichere Methode zu bezahlen. So wird der Geldverkehr vom Münzgeld immer weiter in Richtung Mobilgerät gesteuert.

Während manche Unternehmen nur auf QR-Codes und andere wiederum nur auf die NFC-Technik setzen, vereint LevelUp beide Methoden in seinem neuen Gerät. Doch das Angebot reicht weiter:

Als Kunde verbindet man via mitgelieferter App seine Kreditkarte oder reguläre Bankkarte mit einem Account, welcher dann für das bargeldlose Bezahlen genutzt werden kann. Durch den Account können Unternehmen dann Stammkunden erfassen und ihnen Gutscheine oder Preisnachlässe anbieten. Laut LevelUp ist im Durchschnitt mit einer durchschnittlichen Ersparnis von 25 $ monatlich zu rechnen.

Das Unternehmen konnte sich zum Start auch gleich 3.500 Einzelhändler mit ins Boot holen. Dadurch haben die mittlerweile 250.000 Mitglieder die Möglichkeit, in weit über 5.000 Shops den neuen Bezahlvorgang zu nutzen und sich hier und da Rabatte zu sichern. Die Unternehmen decken dabei viele Alltagsprodukte ab, so zum Beispiel Fast-Food Ketten, Kaffeehäuser oder Restaurants.

In den USA muss sich das Bezahlen per Smartphone aber noch durchsetzen. Genau wie hier, sind die Vorbehalte gegenüber NFC oder QR-Codes sehr hoch, da Neuigkeiten über gestohlene Personeninformationen und Privatdaten ständig die Runde machen. Das verunsichert die Menschen, die deswegen die Vorteile des bargeldlosen Bezahlens verkennen.

Quelle: theverge.com

Tags: , , , ,

Category: NMN News, Smartphone, Start Up

About the Author ()

Leave a Reply