Start-up Hochburg Berlin – Warum nun auch Microsoft dorthin eilt

| 29/07/2013 | 1 Reply

Microsoft Ventures

Berlin ist das Silicon Valley Deutschlands. Selbstverständlich ist der Ruf des amerikanischen Technik- und Innovationszentrums weltweit bekannt, während die Hauptstadt der Bundesrepublik noch einen langen Weg zu gehen hat. Dennoch lässt die Entscheidung Microsoft’s in Berlin eine Zweigstelle zu eröffnen auf die Attraktivität des Standorts schließen.

Langsam wird es voll in Berlin: neben dem Startupbootcamp von Mercedes-Benz, Bosch und HDI sind auch die Deutsche Telekom mit dem Projekt hub:raum sowie You Is Now von Immobilienscout in Berlin ansässig. Allen gemein ist, dass sie Start-ups mit finanziellen sowie technischen Mitteln unterstützen und ihnen bisher verwehrte Möglichkeiten eröffnen.

Nun springt ein weiterer internationaler Konzern mit ins Boot, nämlich niemand Geringeres als Microsoft. Der Softwarekonzern aus Redmond unterstützt seit Längerem junge Unternehmen mit eigenen Initiativen, darunter wären die Finanzierungen (Bing Fund) oder der Software-Support (BizSpark). Erfolgreiche Projekte laufen bereits in Bangalore, Peking, Tel Aviv und künftig auch in Moskau, Rio de Janeiro, Paris und eben Berlin.

Microsoft möchte mit dem Programm in Berlin Start-ups unter anderem davon überzeugen, Produkte aus dem eigenen Hause zu nutzen. Denn, so der Zuständige für aufstrebende Unternehmen Stephan Jacquemot, seien in Berlin überall Apple- und Android-Produkte zu sehen, während Software-Lösungen von Microsoft unterrepräsentiert seien. Doch zielt das Programm nicht darauf ab, den Start-ups Microsoft-Produkte aufzuzwingen. Das solle keinesfalls eine Voraussetzung dafür sein, um im Programm aufgenommen zu werden.

Gerade Start-ups im frühen Entwicklungsstadium sind für Microsoft am interessantesten. Diese werden dann in drei- bis viermonatigen Kursen mit neuen Technologien, Geschäftsideen und Workshops in Berührung kommen. Dabei soll es hauptsächlich um Programm- und Webentwicklung gehen. Durchschnittlich dürfen sich erfolgreiche Start-ups mit einer Finanzierung von rund einer Million Euro freuen. Das Geld wird denn auch benötigt, um das noch junge Unternehmen zu vergrößern und zu etablieren. Der Einzug Microsoft’s in Berlin dürfte die Start-up Szene kräftig aufmischen und viele neue Ideen entstehen lassen.

Quelle: zdnet.com

Tags: , , , , ,

Category: Microsoft, NMN News, Start Up

About the Author ()

Leave a Reply