Studie: Unterhaltungselektronik boomt auch nächstes Jahr

| 21/12/2012 | Reply

Unterhaltungselektronik geht in Deutschland weg wie warme Brötchen. Fernseher, Smartphones, Spielkonsolen und vieles mehr erzielten im auslaufenden Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von 12,5 Milliarden Euro. Der Hightech-Verband Bitkom rechnet für das nächste Jahr mit ähnlichen Zahlen und einem stabilen Markt.

Bei so vielen Produktvorstellungen die es allein dieses Jahr gab, müsste man eigentlich auf einen harten Konkurrenzkampf und fallenden Preisen schließen. Doch gerade im High-End Segment wurde viel geliefert und technische Innovationen haben die Leute überzeugt. Da wären kleinere Spielereien zu nennen, wie Smartphone-Displays die sich bei darauf gerichteten Augen nicht ausschalten. Auch im Heimkino-Segment ist einiges Neues auf den Markt gekommen. Das wären die immer besser mit dem Internet vernetzten Smart-TV’s oder große 3D-Fernseher.

Gerade der Markt für Fernseher steht nächstes Jahr vor einer kleinen Herausforderung. Weil kein großes Sportereignis wie die Europameisterschaft stattfindet, rechnet die Bitkom mit 9,8 Mio. verkauften Fernsehern. Das wäre ein Rückgang von 1,1 % im Vergleich zu 2012.

Bei den internetfähigen Fernsehern sieht das Ganze schon anders aus. Man erwartet 6,2 Mio. verkaufte Smart-TV’s und somit eine Steigerung um 22 %. Generell nimmt das Interesse an internetfähigen Fernsehern immer mehr zu. Schon jetzt hat jeder dritte Deutsche seinen Fernseher ans weltweite Netz angeschlossen, entweder direkt oder indirekt mit einer Set-Top Box oder Spielkonsole. Von diesen nutzen 75 % Online-Angebote aktiv, das wären Musikdienste, Apps oder YouTube-Videos.

Laut Bitkom ist ein anderer Bereich für eine stete Weiterentwicklung von Interesse, nämlich das Auto. Hier wird bereits daran gearbeitet, Internet- und Multimediatechniken zu verbauen, aber auch Radar- und Stau-Warner. Für Verbraucher sind vor allem zuverlässige Wetter- und Kartendienste sowie die Verwendung des Smartphones und Sprachassistenten von großer Bedeutung.

Im Großen und Ganzen werden wir jede Menge Neuheiten sehen. Dafür bieten sich die unzähligen Messen an, angefangen in Las Vegas bei der Consumer Electronics Show über den Mobile World Congress in Barcelona bis hin zur CeBIT in Hannover.

Quelle: zdnet.de

Tags: , , , , , , , , ,

Category: NMN News

About the Author ()

Leave a Reply