Telefonieren mit klaren Stimmen: HD-Audio soll dieses Jahr kommen

| 03/04/2013 | Reply

In vergangener Zeit konzentrierten sich Hersteller von Mobilgeräten hauptsächlich darauf, die Displays zu vergrößern und mit hoher Auflösung schärfer zu gestalten. Nun soll auch das Thema HD-Audio angegangen werden, um klare Stimmen beim Telefonieren zu gewährleisten.

Breitband-Audio soll die Telefonstimme so realitätsnah wie möglich wiedergeben und gleichzeitig störende Nebengeräusche minimieren. Die Übertragung der klareren Stimmen erfordert LTE und ist schon jetzt in den USA bei einigen der großen Mobilfunkanbieter zu haben. Smartphones wie das Samsung Galaxy S3 oder das HTC One S können bereits per HD Voice miteinander kommunizieren, teilte T-Mobile USA im Januar mit.

Da die LTE-Verfügbarkeit in den USA weit fortgeschritten ist, könnte die Technik schon in diesem Jahr weitläufig zum Einsatz kommen. In einfachen Worten erklärt wird dabei der menschlichen Stimme, die einen breiten Frequenzbereich abdeckt, eine größere Bandbreite bei LTE-Verbindungen eingeräumt. Somit kommt die Stimme im Telefonat zu ihrer vollen Entfaltung.

Es mag zwar noch etwas dauern, bis wir mit glasklaren Stimmen miteinander telefonieren können, doch die Zeichen stehen gut. Derzeitige Voraussetzung für HD Voice ist, dass beide Smartphones die höhere Soundqualität per LTE übertragen können. Beim iPhone 5 sind Telefonate mit HD Voice bereits möglich, hat Apple ja auch mit 20 Mobilfunkanbietern rund um die Welt Verträge abgeschlossen.

Die Technik ist nicht brandneu, wird aber von Seiten der Gerätehersteller und Mobilfunkanbieter kaum genutzt. Hierzulande bietet die Deutsche Telekom HD-Voice an.

Quelle: cnn.com Bild: mobileworldlive.com

Tags: , , , , , , , ,

Category: LTE, NMN Innovations, NMN News

About the Author ()

Leave a Reply