Wie das Internet die Fernsehwerbung beherrscht

| 28/10/2015 | Reply

Die Zeiten, in denen der Fernseher den medialen Mittelpunkt unseres Tagesablaufs bildete, sind lange Vorbei. Mittlerweile sind wir – bedingt durch unsere Smartphones, Tablets, Laptops und auch PCs – ständig vernetzt. Streaming lautet dabei das Zauberwort. Wer schaut da eigentlich noch fern? Und wenn, dann wird man mit Werbung für Internetprodukte überschwemmt.

Check 24

Zuletzt ist es mir besonders aufgefallen. Werbung nimmt man in den meisten Fällen unbewusst, im besten Fall für den Werbenden unterbewusst wahr. Als ich jedoch aus unerklärlichen Gründen in der Werbepause einer Late-Night Show auf den Inhalt achtete, fiel es mir zum ersten Mal besonders auf. Gefühlt jede Werbung hatte etwas mit Apps, dem Internet, oder mittelbar mit Smartphone und Co. zu tun. Wenn nicht gerade für Bier, Fast Food oder Schokolade geworben wird.

Vergleiche hier, Angebote da

Praktisch jede Werbung beinhaltet einen Vergleich. Versicherung, Handy, Auto, Reise, Flug, Hotel. Hierfür wird geworben. Das Produkt ist nicht mehr wichtig, nur noch das Portal, mit dem man das vermeintlich Beste selektieren kann. Mit nur wenigen Klicks, ganz einfach, ohne Fallen. Klar!

Viele Fernsehsender erzielen einen Löwenanteil des Umsatzes, von Gewinnen mag man kaum sprechen, durch Werbung. Besonders die Werbung von Streamingdiensten á la Netflix und co. erweist sich dabei als zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite zahlen die Streaming Plattformen beträchtliche Summen für Fernsehwerbung. Auf der anderen Seite ist klassisches Fernsehen quasi ein Relikt aus der Vergangenheit. Die junge Generation will am besten von überall Inhalte abrufen können und tut dies bereits. Selbst Sky hat mit der Sky Go App reagiert und bietet den Kunden kostenfrei(!) eine App für Smartphone, Tablet und PC um von überall die gebuchten Inhalte abrufen zu können.

Ob in Zukunft das Fernsehen überhaupt noch mit klassischen Sendern läuft, ist nicht abzusehen. Die Werbung verdeutlicht: Der Trend zum Internet geht unaufhaltsam voran. Dazu gehören auch Streaming und Live Inhalte. Doch solange die Internetkonzerne für Werbung im Fernsehen zahlen, wird es ProSieben und co. noch geben.

Tags: , , ,

Category: Allgemein

About the Author ()

Leave a Reply