Zuwachs bei Apple: Dickere iPads, dünnere MacBooks und einen Fernseher

| 28/11/2011 | Reply

Mal wieder gibt es Gerüchte um die Apple-Familie. Man kann sich ja schon fast denken, dass das kalifornische Unternehmen bald etwas neues rausbringen wird. Doch was? Das bleibt die Frage.

Erste Quellen liefern Informationen, dass Apple im nächsten Jahr einen iFernseher vorstellen möchte. Das war vielleicht nur eine Frage der Zeit, schließlich hat Apple mit dem iPod das Musikgeschäft und mit dem iPhone die Mobilfunkbanche revolutioniert. Dann kann wohl ein Fernsehgerät dasselbe mit der TV-Branche tun. Gründe, die dafür sprechen gibt es einige. In der Biografie von Steve Jobs wird davon erzählt, dass der Apple-Mitgründer wohl des Öfteren von einem Apple Fernsehgerät geredet hat. Es soll leichter zu bedienen sein, als alle anderen Geräte, die bis jetzt auf dem Markt sind. Schon im Jahr 1993 brachte das Unternehmen einen Fernsehcomputer auf den Markt. Dieser war jedoch ein Flop und es wurden nur 10.000 Exemplare verkauft, bis die Produktion eingestellt wurde. Dann 14 Jahre später versuchte es das Unternehmen erneut. In 2007 und 2010 stellte Apple zwei TV-Geräte vor, die aber eher dazu ausgelegt waren Filme, Musik und TV-Sendungen aus dem iTunes Store auf den großen Bildschirm zu bringen. Bald könnte also vielleicht auch Apple zum TV-Hersteller werden. Aber der Fernseher ist nur eins von vier Projekten, die im nächsten Jahr anstehen. Auch ein Update des so erfolgreichen iPads soll nächstes Jahr erhältlich sein, das iPad3. Es soll dann ein wenig dicker werden, als die Vorgänger, aber das aus einem wirklich guten Grund, nämlich damit sein höher auflösendes Display samt Hintergrundbeleuchtung untergebracht werden kann. Zu dem Display gab es sogar die Gerüchte, dass es 3-D-tauglich sein soll. Die Produktion eines so hochauflösendem Tablet-Display ist sehr aufwendig. Um dann der großen Nachfrage gerecht zu werden, soll Apple Fertigungsaufträge an drei Unternehmen vergeben haben. Das neue iPad soll im März in den Handel kommen. Zeitgleich dazu soll es auch noch ein neues Apple-Notebook geben, das die MacBook-Air-Baureihe gehören könnte. Es soll sich um ein sehr dünnes 15-Zoll-Modell handeln. Und zu letzt, wer hätte das gedacht, wohl auch noch ein neues iPhone, das dann wahrscheinlich endlich iPhone5 heißen wird. Das Modell soll größer werden als die Vorgänger bisher, mit einem 4-Zoll-Bildschirm, der dann auch eine höhere Auflösung bietet und in ein Aluminiumgehäuse verpackt ist. Über das neue iPhone kann man sich dann vielleicht im Sommer freuen. Bis jetzt handelt es sich bei allem nur um Gerüchte, doch Fakt ist, dass Apple nachlegen muss und deswegen, wäre es keine Überraschung, sollten all diese Gerüchte stimmen. 2012 wird ein aufregendes Jahr für Apple und mit vielen neuen Produkten wohl auch aufregend für uns. Wenn man sich die neuen Geräte zulegen möchte, muss man unweigerlich an die Finanzierung denken. Da gibt es aber zum Glück eine einfache Möglichkeit schnell an das Geld zu kommen: FLIP4NEW! Eifach, schnell und sicher seine alten Geräte im Internet verkaufen.

 

Quelle: www.spiegel.de

Tags: , , , , , ,

Category: iPhone, NMN News, Smartphone

About the Author ()

Leave a Reply